ALWIS-Sommercamp „Wirtschaft“. Wir sorgen für die Gesundheit

ALWIS e. V. veranstaltet seit dem Jahr 2006 die mittlerweile fünftägigen Sommercamps für saarländische Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden weiterführenden Schulen (Gymnasien, Erweiterte Realschulen, Gesamtschulen bzw. Gemeinschaftsschulen). Seit 2014 bringt das Team Öffentlichkeitsarbeit des Schulzentrums des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) in Homburg den Schülerinnen und Schülern die Gesundheitsfachberufe nahe. Nachdem 2015 die Pflegeberufe und die Orthoptik im Mittelpunkt standen, stellen wir in diesem Jahr erstmals die Operationstechnischen Assistenten (OTA) vor. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Zu Besuch bei der „wilden Hilde“

IMG_6934

Im Hildegarten

Immer nur am Lernort Schule zu sein, ist auf Dauer ein bisschen eintönig. Deswegen bereichern zunehmend Exkursionen und Studienfahrten das Ausbildungsprogramm der Schule für Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg. Von einer Studienfahrt ins Land, wo die Zitronen blühen, haben wir neulich berichtet. Hier schreibt Kimberly-Lynn Goodwin über eine Exkursion nach Bingen und damit an das Tor zum Mittelrhein, welcher mit der Rheinromantik auch heute noch in vielen Ländern der Erde das Bild und die Vorstellung der Menschen von Deutschland bestimmt. Von der Rheinromantik waren die Auszubildenden dann auch nachhaltig beeindruckt, doch das eigentliche Ziel waren nicht Burgen, Ruinen und Weinberge, sondern Leben und Werk Hildegards von Bingen, der mit dem „Museum am Strom“ in unmittelbarer Nähe zum Rhein ein eigenes Museum gewidmet ist. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

„Über die Kante drüber gucken“

Ein Erfahrungsbericht zweier Hebammenschülerinnen zur ersten Studienphase im Bachelor of Science „Gesundheit und Pflege“ an der Katholischen Hochschule Mainz

„Das Studium hat unseren Blick auf das, was man in der Ausbildung erlebt, verändert“, sind sich Hannah und Natascha einig.

„Das Studium hat unseren Blick auf das, was man in der Ausbildung erlebt, verändert“, sind sich Hannah und Natascha einig.

„Über die Kante drüber gucken“ – so empfinden die Hebammenschülerinnen Hannah und Natascha ihr duales Studium an der Katholischen Hochschule Mainz. Susanne Mack, die Leiterin der Hebammenschule des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) in Homburg, befragte die beiden Schülerinnen zum Ende ihrer Ausbildung zum Studium, das die beiden parallel zu ihrer Ausbildung begonnen hatten. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Schulzentrum des UKS beim 5. „Die Woch“- Firmenlauf

Wirg, die Schüler und Schülerinnen der MTRA/MTAF-Schule des UKS, haben zusammen mit Schülern der Orthoptik, der MTLA-Schule und der Kinderkrankenpflegeschule erfolgreich am 5. „Die Woch Firmenlauf“ teilgenommen. Trotz der Hitze haben wir den Lauf durch die Homburger Innenstadt als zweitgrößtes Azubiteam absolviert. Keiner ist auf der Strecke geblieben 🙂

Wir waren mit viel Spaß bei der Sache und werden nächstes Jahr wieder als Team mit dabei sein. Vielleicht schaffen wir es dann sogar Azubi-Superstar zu werden, sodass das Bier danach umso besser schmeckt.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Pflegeausbildung einmal anders: Eine Exkursion ins Land, wo die Zitronen blühen

Am Montag, dem 13.6.16 brachen wir in Begleitung von Frau Schüler-Gurres IMG_20160614_090845in aller Frühe auf zu unserer Studienfahrt in die Toscana. Wir konnten uns einer Schülergruppe der Fachschule für Altenpflege an der BBS Zweibrücken anschließen, wo eine jährliche Studienfahrt in die Toscana seit einigen Jahren zum Ausbildungsprogramm gehört. Am Abend erreichten wir nach langer Busfahrt den Campingplatz in Viarregio, wo wir während der Woche in gemütlichen Holzhütten untergebracht waren. Natürlich wollten wir noch das Meer sehen und machten uns auf zu einer kleinen Wanderung im Dunkeln an den Strand. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Thementage der Schule für Diätassistentinnen und Diätassistenten im Casino des UKS

0516-051-Gesundheitstag-am-Die Schülerinnen und Schüler der Schule für Diätassistentinnen und Diätassistenten des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg haben sich am diesjährigen Gesundheitstag am 1. Juni 2016 so richtig ins Zeug gelegt. Schulleiterin Ute Rost erläutert, welche Gedanken bei der Erstellung des Menüangebotes maßgeblich waren.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Deutschlernen und vieles mehr! UKS-Schulzentrum bietet kostenlose Deutschkurse für seine Azubi an

continents-975936_960_720Allen Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflegeschule, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschule sowie Krankenpflegehilfe bietet das UKS-Schulzentrum kostenfreien Deutschunterricht an. Auch Azubis der anderen Schulen des UKS sind bei Interesse natürlich sehr herzlich eingeladen.

Beginn: ab 04.07.2016, immer montags um 16:15 Uhr
Wo: im Schulzentrum, Geb. 54, Raum 0.06
Kosten: es entstehen keine Kosten
Dozentin: Frau Stolz, Deutschlehrerin

Kontakt: Carolin Baczkiewicz, 0 68 41 / 16 – 2 13 76, carolin.baczkiewicz@uks.eu
Nadine Mrozek, 0 68 41 / 16 – 2 28 84, nadine.mrozek@uks.eu

Wir freuen uns auf Sie

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Stellenangebot: Diplom Pflegepädagogin/-e oder Medizinpädagogin/-e (B.A./M.A.)

Das Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes hat derzeit in seiner Schule für Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege die Stelle einer/s Diplom Pflegepädagogin/-en oder Medizinpädagogin/-en (B.A./M.A.) zu besetzen.

Ihre Fragen beantwortet Ulrich Wirth, Leiter des Schulzentrums, gerne unter Telefon +49 (0) 6841 16-23700 oder per eMail.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Schülerinnen und Schüler der Schule für Diätassistenten starten am 22. März 2016 den nächsten Thementag im Betriebscasino

Die Zutaten und Menükomponenten lehnen sich an die vorösterliche Zeit an, die Farben sind betont grün in unterschiedlichen Variationen, das gekochte Ei und die Möhrchen dürfen verständlicherweise nicht fehlen. Umgesetzt wird das Menü dementsprechend als leichte ovo-lakto-vegetarische Kostform. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail