Neue Einsichten in die bunte Welt der Gesundheitsfachberufe

Schulzentrum des Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) begeistert
junge Männer beim diesjährigen Boys’ Day

Auch in diesem Jahr fand am Schulzentrum des Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) wieder der Boys’ Day statt. Am Donnerstag, 23. April 2015, konnten Jungen Berufe kennenlernen, die (noch) eher untypisch für das eigene Geschlecht sind. Der Zukunftstag für Jungen zeigte den Heranwachsenden, dass es für sie mehr Perspektiven als nur in den typischen „Männerberufen“ gibt.

Aktueller-Bericht-Boys-Day
Früh übt sich: Operieren im Gummibären-OP

Was ist der Boys‘ Day? Es ist ein Zukunftstag speziell für Jungen. Ins Rampenlicht des Schulzentrums rückten dabei insbesondere die sozialen Berufe. Diese gelten landläufig immer noch als typische „Frauenberufe“. Und tatsächlich: Immer noch lernen am UKS-Schulzentrum mehr junge Frauen als Männer einen der zwölf Gesundheitsfachberufe. Höchste Zeit also, an diesem Tag speziell die Jungs für Gesundheitsfachberufe zu begeistern.

„In diesem Jahr wollten wir das spielerisch tun“, sagt Ulrich Wirth, der Leiter des Schulzentrums: „Wir gaben den Schülern spannende Einblicke in unsere Ausbildungsberufe wie Gesundheits- und Krankenpfleger, Diätassistent, Operationstechnischer Assistent oder Medizinisch-technischer Assistent für Funktionsdiagnostik. Deswegen hatten sich die Kolleginnen und Kollegen Workshops und Infoveranstaltungen ausgedacht, damit dieser Aktionstag für die teilnehmenden Schüler ein erlebnisreicher Tag wird.“

Das dies auch gelungen ist, zeigt der Beitrag in „aktueller bericht“ vom 23. April 2015 im Saarländischen Rundfunk.

Schreibe einen Kommentar