Auf dass der Pflege niemals die Puste ausgehen möge! Luftballon-Aktion von Pflegeschülern am UKS in Homburg

Gestern startete unsere Luftballonaktion im Rahmen des Monats der Pflegeberufe, zu dem das saarländische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie dem März auserkoren hatte. Im Fokus stand dabei, möglichst viele Menschen auf die vielfältigen Berufe in der Pflege aufmerksam zu machen und zu begeistern. Punkt 14:30 Uhr ließen die Auszubildenden der Gesundheits- und Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege im Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg im Beisein von Pflegedirektor Wolfgang Klein Luftballons aufsteigen. Ihre Botschaften haben sie in Form von Postkarten an heliumgefüllten Ballons losgeschickt, um zu zeigen, wie vielfältig der Beruf ist und warum sie sich für die Ausbildung entschieden haben.

Die Auszubildenden der Gesundheits- und Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege im Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg setzen sich im Unterricht intensiv mit ihrem eigenen Pflegeverständnis auseinander. Zur Reflexion, was diesen Beruf für sie persönlich spannend und attraktiv macht, hatten wir insbesondere im Vorfeld des Monats der Pflegeberufe 2018 viel diskutiert. Die Ergebnisse hatten die Auszubildenden der Unterkurse visualisiert. Ein paar dieser Arbeiten wurden dann als Postkartenmotive ausgewählt. Wiewohl alle diese Arbeiten sehr unterschiedlich sind, so spiegeln sie dennoch die Vielfalt der Pflegeberufe wider. Wenige Berufe haben eine solche Bandbreite an verantwortungsvollen, interessanten, körperlich anstrengenden, manchmal schwierigen, spannenden, stressigen – aber immer lohnenden Tätigkeiten.

(Fotos: Rüdiger Koop)

#healthmatters