Mit Essen spielt man nicht?

Mit Essen spielt man nicht? Hinter diesem weit verbreiteten Glaubenssatz, so der Infodienst Landwirtschaft – Ernährung – Ländlicher Raum, steckt oft die Angst vor Verschwendung. Ging es in der Nachkriegszeit um tatsächlichen Mangel, so argumentieren wir heute gerne mit dem Leid der Menschen in der Dritten Welt oder damit, dass wir die Konsumorientierung in der Gesellschaft nicht unterstützen wollen. Mit Essen zu spielen kann auch bedeuten, mit Essen spielerisch umzugehen. Wertschätzung für Nahrungsmittel und Spaß schließen einander nicht aus,  besonders nicht, wenn es um einen guten Zweck geht: Um Kinder für Obst und Gemüse zu begeistern, lassen sich unsere Auszubildenden der Schule für Diätassistentinnen und Diätassistenten ganz schön was einfallen. Yum!