Aktionstag „Calciumreiche Ernährung und das Krankheitsbild der Osteoporose“ unserer Diätassistenzschule

Was ist Calcium? Warum ist Calcium so wichtig für den menschlichen Körper? Was sind calciumreiche Lebensmittel? Welche Konsequenzen hat ein Calciummangel für uns? Was ist überhaupt Osteoporose? Mit diesen und vielen weiteren Fragen haben wir, der Kurs DIA 18 der Schule für Diätassistentinnen und Diätassistenten am Universitätsklinikum des Saaralndes in Homburg, uns am 4. Februar 2020 für den Aktionstag befasst. Im Vorfeld haben wir bereits einen Projekttag mit Schülern der Günter-Wöhe-Schule Saarbrücken zum gleichen Thema durchgeführt, bei dem wir den Schülern einen Vortrag über Calcium und calciumreiche Ernährung präsentiert haben. Im Anschluss daran haben wir die calciumreiche Ernährung beim Backen von Quark-Öl-Teig-Teilchen mit den Schülern gemeinsam praktisch umgesetzt.

Für den Aktionstag stellten wir ein vollwertiges, leckeres, einfaches und schnelles sowie preiswertes 3-Komponenten-Menü zusammen, welches insgesamt über 800mg Calcium enthielt. Dies wurde hauptsächlich durch den Einsatz von Feta im Salat (Vorspeise), Emmentaler im Gemüse-Auflauf (Hauptspeise) und Joghurtdessert (Nachspeise) erreicht.

Durch die Hauptspeise allein wurde bereits die Hälfte der empfohlenen Zufuhr an Calcium von Erwachsenen pro Tag in Höhe von 1000mg nach D-A-CH-Referenzwerten gedeckt. Bei Jugendlichen im Alter von 15-19 Jahren liegt der Bedarf an Calcium bei 1200mg. Um die tägliche Zufuhrempfehlung zu erreichen, bietet sich calciumreiches Mineralwasser (>150mg Calcium pro Liter wie zum Beispiel Gerolsteiner, Contrex oder Alwa) als Ergänzung an.

Im Vorbereitungsprozess haben wir die Rezepturen unseres Menüs in unserer Lehrküche ausprobiert. Zusätzlich zum Menü haben wir einen Stand zum Thema „Calciumreiche Ernährung“ mit selbst gestaltetem Flyer und Plakaten aufgebaut, um interessierte Mitarbeiter und Gäste zu informieren. Zudem haben wir ein Beispiel für einen calciumreichen Snack-to-go (Pesto-Stangen aus Quark-Öl-Teig) angeboten, welche wir vormittags frisch gebacken haben.
Zusammenfassend war der Aktionstag eine sehr gute Erfahrung, da wir die Theorie aus dem Diätetikunterricht in die Praxis umsetzen konnten und ein reger Austausch mit Interessierten stattfand, sowie unsere Freude an gesunder Ernährung weitergeben konnten.