„Stopp Diskriminierung von Menschen mit HIV“ – Homburger Physiotherapie-Azubis engagieren sich am Welt-Aids-Tag

Circa 86.000 Menschen leben in Deutschland mit dem HI-Virus. 2017 haben sich nach Schätzungen des Robert-Koch-Institutes rund 2.700 Menschen mit HIV infiziert – immerhin 200 Fälle weniger als im Jahr zuvor. Solch positive Entwicklungen sind unter anderem der Arbeit von Organisationen wie der Deutschen Aidshilfe zu verdanken, die sich mit Projekten zur Prävention und Selbsthilfe für einen besseren Umgang mit dem Thema einsetzt. Wie jedes Jahr wurde am 1. Dezember der Welt-Aids-Tag begangen, der dieses Mal unter dem Motto „Stopp Diskriminierung von Menschen mit HIV“ stattfand. Auch die Auszubildenden der Physiotherapieschule im Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) in Homburg haben sich mit dem Thema befasst – und Gutes getan, wie die Physiotherapieschülerin Annika Maske berichtet.  „„Stopp Diskriminierung von Menschen mit HIV“ – Homburger Physiotherapie-Azubis engagieren sich am Welt-Aids-Tag“ weiterlesen

Und wieder heißt es „Schleife zeigen!“

Es ist wieder so weit! Die Spendenaktion für den Welt-Aids-Tag steht vor der Tür. Zugunsten der Aids-Hilfe-Saar backen unsere Gesundheits- und Krankenpflege-Auszubildenden der Kurse OK 1/16 und AP 1/17 unter Leitung der betreuenden Lehrerin für Pflegeberufe, Frau Rebecca Roos, wieder ihre unwiderstehlichen Plätzchen.

Wann und wo gibt es das Naschwerk?

Am 30. November 2018, 10:00-14:30 Uhr, an drei Verkaufsstellen: Im Schulzentrum Geb. 53/54, im Casino sowie in der IMED

Nehmen Sie sich die Zeit für einen guten Zweck! Wir haben derweil schon einmal genascht, sind von Qualität und Geschmack überzeugt und danken unseren Pflegeazubis für ihr Engagement. Danke, Ihr seid klasse!

Alles erdenklich Gute im (Un-)Ruhestand!

Am 27.09.2018 haben wir die Schulleiterin der Physiotherapieschule am Universitätsklinikum des Saarlandes, Frau Dipl.-Pädagogin Elisabeth Hegel, mit munteren Grüßen in den (Un-)Ruhestand verabschiedet. Wir bedanken uns für ihr großes Engagement und die geleistete Arbeit zum Wohle der Frau Hegel und ihrem Team anvertrauten jungen Menschen. Frau Hegel wird uns allen im Schulzentrum fehlen. Alles Liebe und Gute!

Jedes Ende ist ein neuer Anfang, und hinter jedem Anfang wartet ein neues Abenteuer. Unser „Abenteuer“ heißt Deniz Halil. Herr Halil hat Frau Hegel als Leiter der Schule für Physiotherapie beerbt. Wir freuen uns auf dieses Abenteuer und stehen als Schulzentrum prinzipiell für alle Schandtaten bereit, so sie denn der Weiterentwicklung der Physiotherapie-Schule dienen. In diesem Sinne wünschen wir Herr Halil im wahrsten Sinne des Wortes eine glückliche Hand.

An alle Menschen, denen Pflege am Herzen liegt. Ein Auszubildendenprojekt der Homburger Pflegeschule im Monat der Pflegeberufe 2018

Die Auszubildenden der Gesundheits- und Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege im Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg setzen sich im Unterricht intensiv mit ihrem eigenen Pflegeverständnis auseinander. Zur Reflexion, was diesen Beruf für sie persönlich spannend und attraktiv macht, haben wir insbesondere im Vorfeld des Monats der Pflegeberufe 2018 viel diskutiert. Die Ergebnisse haben die Auszubildenden der Unterkurse visualisiert. Ein paar dieser Arbeiten haben wir als Postkartenmotive ausgewählt. Diese doch sehr unterschiedlichen Arbeiten spiegeln die Vielfalt der Pflegeberufe wider. Wenige Berufe haben eine solche Bandbreite an verantwortungsvollen, interessanten, körperlich anstrengenden, manchmal schwierigen, spannenden, stressigen – aber immer lohnenden Tätigkeiten.

#healthmatters

Tag der offenen MTLA- und PTA-Schulen am UKS

Am Samstag, den 18.11.2017, präsentierten die PTA- und MTLA-Schulen im Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) in Homburg den jährlichen Tag der offenen Schulen. Mittlerweile ist in diesen Berufen auch ein Fachkräftemangel zu verzeichnen, so dass der Werbung um Nachwuchs enorme Bedeutung zukommt.

Kirsten Glutting, Sheeren Eldaw, Eva Schließmeyer und Prof. Dr. Jürgen Geisel

An diesem besonderen Tag konnten sich Familien der Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte und Freunde über die Ausbildungen informieren. Die Resonanz war groß, was der rege Besucherandrang zeigte. Zahlreiche Gäste nutzten die Gelegenheit, sich im Rahmen unseres Festvortrages von Herrn Prof. Dr. Friedrich Grässer, Institut für Virologie des Universitätsklinikums des Saarlandes, über das Thema „Erkältungskrankheiten“ zu informieren. Anschließend wurden Shereen Eldaw (PTA-Schule) und Eva Schließmeyer (MTLA-Schule) als Lehrgangsbeste für ihre hervorragenden schulischen Leistungen geehrt. „Tag der offenen MTLA- und PTA-Schulen am UKS“ weiterlesen

Schleife zeigen!

Sinnvolle Spendenaktion unseres Gesundheits- und Krankenpflegekurses AP 1/16 am morgigen Welt-Aids-Tag im Schulzentrum und dem Casino des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg.

Die Auszubildenden des Gesundheits- und Krankenpflegekurses AP 1/16 und die sie begleitende Lehrerin Rebecca Roos sammeln anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember 2017 Spenden für die AIDS-Hilfe Saar e.V. Im Rahmen dieser Aktion haben unsere Azubis Plätzchen gebacken, die zum Verkauf stehen. Der Preis? Na ganz einfach, jeder gibt was er kann. „Schleife zeigen!“ weiterlesen

„Schmerzpatienten mit anderen Augen sehen…“

Brennnesselreiz (Ronja Krebs, 3. Semester)

Im Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) in Homburg wird eine qualifizierte und praxisorientierte Ausbildung groß geschrieben. Um die Ausbildung der Physiotherapieschülerinnen und -schüler dem aktuellen Stand der Schmerztherapie anzupassen, widmete die Schule für Physiotherapie dem Thema Schmerz erstmalig eine Projektwoche. Vom 28. August bis zum 1. September 2017 drehte sich der gesamte Unterricht eine Woche lang um das Thema Schmerz. Ausschlaggebend war dabei u.a. die Tatsache, dass sich die Schmerztherapie in Homburg in den letzten Jahren stark etabliert und zu einem eigenständigen Fachbereich entwickelt hat, sowohl für stationäre als auch ambulante Patienten. „„Schmerzpatienten mit anderen Augen sehen…““ weiterlesen

Gesundheitskampagne „Helfer braucht das Land“, Teil 2

Auch heute waren wir wieder im „gläsernen Studio“ des Radiosenders bigFM Saarland in Saarbrücken. Ziel deren Kampagne „Helfer braucht das Land“ ist es, das Image von Gesundheitsfachberufen zu verbessern. Als größter Ausbilder von Gesundheitsfachberufen im Saarland und darüber hinaus im Südwesten der Republik sind wir vom Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg gerne mit dabei. Heute wurden Auszubildenden der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege zu Pflege generell, zu ihrer Situation als Auszubildende, zu ihrer Motivation, einen Beruf zu erlernen, der sich doch deutlich von anderen Berufen unterscheidet, und nicht zuletzt zu ihren beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten befragt.

Speziell zu den beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten konnte auch der mitgereiste Medizinpädagoge Steffen Jeschke-Möller beitragen, der sich nach mehreren Jahren als Gesundheits- und Krankenpfleger für ein berufsbegleitendes Medizinpädagogik-Studium entschieden hat und seit 2015 an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege tätig ist.

Gesundheitskampagne „Helfer braucht das Land“

Mit einer starken Kampagne will der Radiosender bigFM Saarland das Image von Gesundheitsfachberufen verbessern. Wir vom Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg sind mit dabei und waren heute im „gläsernen Studio“ des Senders in Saarbrücken. Unsere Auszubildenden aus den Schulen für Physiotherapie und Orthoptik haben uns dabei unterstützt. Der Gedanke, die Schülerinnen zu integrieren, lag insofern nahe, als dass sie auf authentische Weise viel näher an der Zielgruppe sind, als Lehrer und Ausbildungsverantwortliche es sein können.

„Gesundheitskampagne „Helfer braucht das Land““ weiterlesen