An alle Menschen, denen Pflege am Herzen liegt. Ein Auszubildendenprojekt der Homburger Pflegeschule im Monat der Pflegeberufe 2018

Die Auszubildenden der Gesundheits- und Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege im Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg setzen sich im Unterricht intensiv mit ihrem eigenen Pflegeverständnis auseinander. Zur Reflexion, was diesen Beruf für sie persönlich spannend und attraktiv macht, haben wir insbesondere im Vorfeld des Monats der Pflegeberufe 2018 viel diskutiert. Die Ergebnisse haben die Auszubildenden der Unterkurse visualisiert. Ein paar dieser Arbeiten haben wir als Postkartenmotive ausgewählt. Diese doch sehr unterschiedlichen Arbeiten spiegeln die Vielfalt der Pflegeberufe wider. Wenige Berufe haben eine solche Bandbreite an verantwortungsvollen, interessanten, körperlich anstrengenden, manchmal schwierigen, spannenden, stressigen – aber immer lohnenden Tätigkeiten.

#healthmatters

Saarland: Bessere Bedingungen für Weiterbildung

Damit möglichst viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investieren, wurden nun die Richtlinien des 2016 aufgelegten Förderprogramms „Kompetenz durch Weiterbildung“ (KdW) noch einmal deutlich verbessert. Mit KdW erhalten die Unternehmen einen Zuschuss von bis zu 50 Prozent der Seminarkosten für den Besuch eines Weiterbildungsseminars durch eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter. „Saarland: Bessere Bedingungen für Weiterbildung“ weiterlesen

Pressemitteilung der DGF e.V. zur vierjährigen Pflegeausbildung

Mit dieser Pressemitteilung reagiert die Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e. V. (DGF) auf die neue 4-jährige Pflegeausbildung, die neben dem Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege auch den Abschluss der Fachweiterbildung in der Anästhesie- und Intensivpflege einschließt – und lehnt sie rundherum ab.

Die DGF spricht sich klar für das bisherige System der dreijährigen Krankenpflegeausbildung mit anschließender zweijähriger Fachweiterbildung „Intensivpflege und Anästhesie“ aus, wie es etwa im Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes angeboten wird. Ferner rät die DGF dazu, „schon während der Krankenpflegeausbildung Einsätze auf den Intensivstationen zu ermöglichen, um so den Auszubildenden die Attraktivität der Intensivpflege erleben zu lassen.“ Und das ist schon heute gelebte Realität in Homburg. „Pressemitteilung der DGF e.V. zur vierjährigen Pflegeausbildung“ weiterlesen

17.11. ist Welt-Frühgeborenen-Tag

Und den Welt-Frühgeborenen-Tag nehmen wir vom Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) in Homburg einfach einmal zum Anlass, uns bei allen unseren Pflegekräften zu bedanken, die tagtäglich in unserer Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie auf Intensiv- und Normalstation arbeiten und dort u.a. diejenigen Kolleginnen und Kollegen betreuen, die sich in der Weiterbildung „Fachpfleger/in für Intensivpflege und Anästhesie“ befinden. Herzlichen Dank!

22 neue Praxisanleiter am UKS in Homburg ausgebildet

Foto: Rüdiger Koop

Nach zehn Monaten berufsbegleitenden Lernens, 240 Unterrichtseinheiten und je einer
schriftlichen, praktischen und mündlichen staatlichen Prüfung haben sie es geschafft: Sie haben nach Abschluss der staatlich anerkannten Weiterbildung die Zusatzqualifikation
„Praxisanleiter/in für Gesundheitsfachberufe“ erlangt. „22 neue Praxisanleiter am UKS in Homburg ausgebildet“ weiterlesen