Neuer Studiengang „Ernährungsmedizin und Diätetik (B.Sc.)“

Zum WS 2021/22 beginnt der Studiengang „Ernährungsmedizin und Diätetik“ an der Universität des Saarlandes, der gemeinsam von den Kolleginnen und Kollegen der Medizinischen Fakultät und unserer Schule für Diätassistenten im Schulzentrum der Universitätskliniken des Saarlandes in Homburg erarbeitet wurde.

Der Studiengang B.Sc. „Ernährungsmedizin und Diätetik“ umfasst sechs Fachsemester und richtet sich an staatlich geprüfte Diätassistent/inn/en. Deren erfolgreich abgeschlossene Ausbildung wird anerkannt als Studiensemester 1-3. Das Studium an der Universität des Saarlandes beginnt für die Studierenden somit ab dem 4. Semester. Studienschwerpunkte der Semester 4 – 6 sind vertiefte diätetische Kenntnisse, Betriebswirtschaftslehre und wissenschaftliches Arbeiten.

Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten: Dem SARS-Cov-2-Virus auf der Spur

Seit etwas mehr als einem Jahr wird die internationale Medienlandschaft von Medizinern und Wissenschaftlern dominiert, allen voran Virologen, Mikrobiologen und Hygienikern. Schuld daran hat die Covid 19-Pandemie. In Nachrichten und Talk Shows auf allen Kanälen erklären jeden Abend kompetente Experten die Welt der Viren. Dabei kommt meistens zu kurz, dass die medizinische Versorgung von Patienten und hier insbesondere Diagnostik und Therapie eine Gemeinschaftsarbeit ist. Denn wer SARS-Cov-2-positiv ist, wird im Labor herausgefunden, in der Regel aber nicht ausschließlich von Ärzten und Wissenschaftlern, sondern von Medizinisch-technischen Laborassistentinnen und Laborassistenten (MTLA). Die heimliche Hauptrolle beim Aufspüren des Virus spielen also die MTLA. „Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten: Dem SARS-Cov-2-Virus auf der Spur“ weiterlesen

Broschüre für Ausbildungsinteressierte „Pflegeausbildung aktuell“

Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat darauf hingewiesen, dass die Broschüre für Ausbildungsinteressierte „Pflegeausbildung aktuell“ in Papierform ab sofort kostenlos über die Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hier bestellt werden kann. Die Broschüre wendet sich an alle Ausbildungsinteressierten, erläutert den Ablauf der neuen Pflegeausbildungen, geht auf die Zugangsvoraussetzungen ein und zeigt Karrierewege auf.

Erster generalistischer Kurs der Pflegeausbildung hat im UKS-Schulzentrum in Homburg unter Corona-Bedingungen begonnen

Jedes Jahr im April und Oktober beginnt die Pflegeausbildung im Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg. Das war auch in diesem Jahr so. Die Corona-Krise hat hier jedoch zu einem völlig veränderten Ansatz geführt. Da das Schulzentrum geschlossen und Präsenzunterricht nicht möglich war, wurden die Auszubildenden für die ersten sieben Wochen mittels E-Learning versorgt. „Erster generalistischer Kurs der Pflegeausbildung hat im UKS-Schulzentrum in Homburg unter Corona-Bedingungen begonnen“ weiterlesen

Management einer Corona-Beatmungsstation im Universitätsklinikum des Saarlandes

Viele von Euch fragen sich vielleicht, wie man sich die Arbeit auf einer COVID 19-Station vorzustellen hat. Fragen wir doch einmal die Profis. Jürgen Noe, Bereichsleiter auf der M5-ICU, und Frank Lehmann, stellvertr. Stationsleitung, schildern eindrücklich, was sich auf der pneumologischen Intensivstation des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg seit dem 20. März 2020 ereignet hat. An diesem Tag kam der erste intensivpflichtige Corona-Patient über die internistische Notaufnahme auf deren pneumologische Intensivstation. „Management einer Corona-Beatmungsstation im Universitätsklinikum des Saarlandes“ weiterlesen

Die Hebammenausbildung wird akademisch – und wir sind natürlich mit dabei

Zum 1. Januar 2020 ist der Beruf der Hebamme grundlegend reformiert worden – die Hebammenausbildung wird zu einer bundesweit neu geregelten, akademischen Ausbildung. Im Wintersemester 2021/22 wird im Saarland an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Saarbrücken der neue Studiengang an den Start gehen. Das neue duale Studium besteht aus einem Hochschul- und einem berufspraktischen Teil.

Damit ist der Hebammenkurs, der am 1. Oktober 2019 begonnen hat, unser letzter Kurs. Unsere Hebammenschule stellt nach 63 Jahren überaus erfolgreicher Arbeit die Ausbildung ein… nein, das tun wir ganz bestimmt nicht! Das Universitätsklinikum des Saarlandes wird verantwortliche Praxiseinrichtung im Studium und damit Ausbildungsort für den berufspraktischen Teil des Studiengangs, die Theorie wird in Saarbrücken gelehrt. Als Perinatalzentrum – Level I ist unsere Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin geradezu prädestiniert.

Was heißt das für sie, die Sie Hebamme werden möchten? Wir schließen „Ausbildungs“-Verträge mit „unseren“ Studierenden ab, d.h. als Studentin am Universitätsklinikum des saarlandes erhalten Sie eine Vergütung. Theorie in Saarbrücken, Praxis bei uns in Homburg und bei Kooperationspartnerinnen, etwa niedergelassenen Hebammen. Wir tragen die Verantwortung für die Durchführung des praktischen Teils und stellen sicher, dass Sie während Ihrer praktischen Ausbildung mindestens 25% Praxisanleitung bekommen.

Der Studiengang ist im Werden, sobald es einen neuen Sachstand gibt, ergänzen wir die Informationen auf dieser Seite.

COVID19: Interview mit Jürgen Noe, dem Leiter unserer pneumologischen Intensivstation M5 ICU

Corona – Wege aus der Krise“. In einem sehenswerten Special hat der Saarländische Rundfunk ein Portrait unseres Kollegen Jürgen Noe gesendet. Der Leitgedanke dabei war, nicht „über“ die „Helden der Coronakrise“ zu sprechen, sondern diese selbst zu Wort kommen zu lassen. Wie Jürgen Noe, der unsere pneumologische Intensivstation M5 ICU leitet, die Krise derzeit erlebt, sehen Sie ab Minute 24:03.

Herzlich willkommen im UKS-Schulzentrum!

Heute haben wir unsere neuen Pflege|azubi und Diätassistentinnen und Diätassistenten an ihrem ersten Schultag begrüßt: gewohnt gut gelaunt und herzlich, aber virtuell. Aus Gründen.

Der Schulbetrieb wurde wie geplant am 1. April 2020 begonnen. Wir am UKSSchulzentrum beginnen natürlich nicht mit Praxiseinsätzen, gerade weil uns das Wohl unserer Auszubildenden und Patientinnen und Patienten am Herzen liegt. Wir beginnen mit “Social Distance Learning”, wie wir das – COVID 19-bedingt – nennen, von eLearning also. Darauf sind wir seit etwa fünf Jahren vorbereitet gewesen, da wir zusätzliche Lernangebote immer schon auf einer Moodle-Plattform angeboten haben. Und es funktioniert hervorragend. Die Auszubildenden nehmen die Distanz wahr, fühlen sich von den Pflegepädagoginnen aber sehr gut betreut. Untereinander wird schon fleißig gechattet. Und alle freuen sich schon darauf, sich auch in der Realität kennenzulernen. Wann das sein wird? Stay tuned…

UKSSchulzentrum COVID19 FlattenTheCurve StayAtHome

Interdisziplinärer Projekttag der Orthoptik und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege am UKS in Homburg

Am Mittwoch, dem 29.01.2020, fand der interdisziplinärer Projekttag in der Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg statt. Die Auszubildenden der Schule für Orthoptik des Schulzentrums gestalteten mit ihren Lehrorthoptistinnen Gabriele Lauer, Christina Groß und Schulleiterin Tanja Weiland die Projektwoche des Saarbrücker Günther-Wöhe-Gymnasiums. Mit dabei waren ihre Kolleginnen und Kollegen im Schulzentrum, 20 angehende Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger mit ihrer Pflegepädagogin Elisabeth Louis. Der folgende Bericht wurde von den Auszubildenden der Schule für Orthoptik verfasst.

„Interdisziplinärer Projekttag der Orthoptik und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege am UKS in Homburg“ weiterlesen